1. deutschsprachige Auflage, Oktober 2009

Auf Deutsch
Gebunden mit Schutzumschlag, 14,5 x 21 cm
236 Seiten

ISBN 978-3-941358-00-3

23,90

Populärwissenschaftlicher Essay zweier Archäologen von Weltrang über bisherige Evolution und Zukunft der Gattung Mensch.

Encara no som humans entstand vor dem 11. September 2001, aber alle späteren Ereignisse haben letztlich nur die Thesen bestätigt, die Eudald Carbonell und Robert Sala mit großer Klarheit in diesem Essay vorstellen.

Der historische Augenblick, den wir erleben, stellt erneut das Fehlen einer rationalen Wirtschafts- und Sozialstruktur bloß. Nach wie vor beherrschen Elend, Stammesfehden und Bruderzwist die Welt, die von fehlender Solidarität unter Gemeinschaften sowie religiösen Dogmen geprägt ist - von allem, was Primaten eigen ist.

Die Autoren von Planeta Humà und Sàpiens prangern die mangelnde Verständigung zwischen Wissenschaft und Gesellschaft an; sie verfechten die Sozialisierung der Technik und des Fortschritts als einzigen Ausweg aus dem Kreuzweg, an dem wir stehen.

Noch sind wir keine Menschen ist ein leidenschaftlicher Kampf für umfassende Rationalität, frei von Partikularinteressen und Klassendenken. Es ist dies die einzige Rationalität, die unsere Gattung vollständig menschlich werden lassen kann.

Autors:

No items found