Javier Olivares Conde

(Madrid, 1964)

Comiczeichner und Illustrator seit 1984, hat er seine Arbeiten in zahllosen Zeitschriften und Zeitungen veröffentlicht, etwa in El País, El Mundo oder Público, sowie Kinderbücher für bedeutende spanische Verlage illustriert (SM, Anaya, Santillana, Everest, Abtei von Montserrat, Media Vaca…). Ferner hat er selber Kinderbücher verfasst und bis heute elf Zeichentrickfilme gedreht. Mehr Auskünfte (auf Spanisch): http://javierolivaresblog.blogspot.com/.

Unter seinen Werken wären zu nennen Los niños tontos (Die dummen Gören), mit Text von Ana María Matute (Media Vaca, Valencia, 2000); La Cenicienta rebelde (Aufmüpfiges Aschenputtel), mit Text von Ann Jungman (SM, Madrid, 1993); Les Sospites de la Mònica (Monica schöpft Verdacht), mit Text von Paulina Fariza (Cruïlla, Barcelona, 1999); Lo que hace el abuelo, bien hecho está (Was Opa tut, ist recht), Neufassung eines Volksmärchens durch Gonçal Luna (La Galera, Barcelona, 1999); La Princesa i el talp (Die Prinzesin und der Maulwurf, auf Deutsch übersetzt von Christa Pabst und demnächst bei P&P, 2009), Neufassung eines Volksmärchens durch Ramon Girona (Abtei von Montserrat, Barcelona 2002); Luna pregunta (Luna fragt) und Luna responde (Luna atwortet), beide mit seinem eigenen Text (Anaya, Madrid, 2007); und La hormiga viajera (Die reiselustige Ameise), mit Text von Alfonso Palacio (Diálogo, Valencia, 2008).


Llibres:

Die Prinzessin und der Maulwurf