Robert Sala i Ramos

(Salt, 1963) Professor für Vorgeschichte an der Rovira-i-Virgili-Universität (Tarragona, Spanien). Er ist ein Fachmann für die ersten Stadien menschlicher Besiedlung Europas und arbeitet seit Jahren an den Ausgrabungsstätten um Atapuerca (Burgos, Spanien). Die dort forschenden Archäologen erhielten den Príncipe-de-Asturias-Preis in dem Bereich wissenschaftliche und technische Forschung (1997). Der Autor ist Verfasser zahlreicher populärwissenschaftlicher und wissenschaftlicher Publikationen sowie der Werke Planeta Humà (Menschlicher Planet, 2000) und Noch sind wir keine Menschen (2002; auf Deutsch erschienen bei P&P, 2010), beide zusammen mit Eudald Carbonell.


Llibres:

Noch sind wir keine Menschen. Plädoyer für ein menschlicheres drittes Jahrtausend